Haushaltsapotheke

Erste Hilfe

Ein Erste-Hilfe-Set oder eine Notfallapotheke ist in fast jedem Haushalt ein Muss. Warum Ihre Haushaltsapotheke immer gut sortiert sein sollte und was unbedingt hineingehört erklären wir in diesem Artikel.

Damit man bei kleinen Unfällen schnell das Nötigste zur Hand hat, sollte die Hausapotheke gut sortiert und griffbereit verstaut sein. Aber sie dient nicht nur zur Akutversorgung, sondern auch zur Linderung kleinere Beschwerden und für die Überbrückungsdauer bis zum nächsten Arztbesuch. Besonders wichtig ist, dass die Hausapotheke einmal jährlich aufgefüllt und eine Überprüfung der Haltbarkeitsdaten durchgeführt wird.

 

Wir haben eine Checkliste mit der richtigen Ausstattung Ihrer Haushaltsapotheke zusammengestellt:

Erste-Hilfe-Ausstattung

  • Desinfektionsmittel zur Haut- und Wunddesinfektion
  • Pflaster für kleine und große Wunden
  • sterile Kompressen
  • Verbandmull
  • Verbandmaterial für Brandwunden
  • Elastische Binden
  • Wundauflagen
  • Dreiecktuch
  • Lederfingerlinge
  • Einmalhandschuhe
  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • stumpfe Verbandschere
  • Verbandklammern/ Sicherheitsnadeln
  • Kühlkompressen
  • Erste-Hilfe-Anleitung

Medikamente & Salben

  • persönlich (ärztlich) verordnete Arzneimittel
  • schmerzstillende Tabletten
  • Erkältungsbalsam und Erkältungsbad
  • Mittel gegen Halsschmerzen (Lutschtabletten und Gurgellösungen)
  • Hustenmittel (z.B. Hustensaft)
  • Augentropfen
  • Nasentropfen
  • Mittel gegen Allergien
  • Wund- und Heilsalbe
  • Salbe gegen Verbrühungen/ Verbrennungen
  • Salbe oder Gel gegen Sportverletzungen (Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen)
  • Insektenschutz
  • Sonnenschutz
  • Kaliumjodidtabletten